Warum regionleben?

  1. Weil jede und jeder einen Beitrag leisten kann.
  2. Weil regionale Kreisläufe und Wertschöpfung zählen.
  3. Weil regionaler Einkauf heimische Arbeitsplätze sichert.
  4. Weil regionales Handeln Umwelt und Klima schützt.
  5. Weil wir so unsere Versorgung und Lebensqualität stärken.
  6. Weil wir auf unsere Bauern und Unternehmer stolz sind.
  7. Weil wir nicht nur von der Region reden, sondern Region leben.

Krammerladen

MonikaDI Dr. Pinter

Adresse
Grub4
4291Lasberg

Tel: 0650/5254326
E-Mail: info@krammerladen.at
Web: www.krammerladen.at

Beschreibung

Müslis, Getreide, Öle, Gewürze, Produkte der Bioregion Mühlviertel, Sonnentor

Öffnungszeiten

Mi 9-12 Uhr, Fr 14-18 Uhr, jeden 1. Sa im Monat 9-12 Uhr

Genussfreitag Freistadt

PetraFreudenthaler

Adresse
Hauptplatz1
4240Freistadt

Tel: 07942/72506-44
E-Mail: petra.freudenthaler@freistadt.ooe.gv.at
Web: www.freistadt.at/de/buergerservice/Veranstaltungen

Beschreibung

Öffnungszeiten
ab 11.45 Uhr Kulinarik unserer Wirte ab 14.00 Uhr Edle Tropfen von ausgewählten Top-Winzern von 14.00 - 18.00 Uhr Markt und Programm

Anbieter im Bezirk Freistadt

Gemeinsam stark!

Für die Versorgung mit regionalen Produkten gibt es bei uns immer mehr engagierte und kreative Angebote: Bio-, Bauern-, Hof-, Krammer- oder Dorf-Laden, Kistl oder Korb, Box oder Container, Selbstbedienung, Markt oder Food Coop. Doch viele Menschen wissen nicht genau, welche Anbieter quasi ums Eck zur Verfügung stehen. Hier will diese Initiative helfen.

Hand in Hand für unsere Region
Im Mittelpunkt stehen Lebensmittel, Getränke und Produkte des kurzfristigen Bedarfs, die im Mühlviertel hergestellt bzw. verarbeitet wurden. Präsentiert werden Vermarktungs-Initiativen und -einrichtungen, in denen mehrere regionale Produzenten bzw. Händler zusammenarbeiten – egal ob landwirtschaftlich, gewerblich oder gemischt.

Am Anfang stehen heimische Lebens- und Genussmittel, weil diese im Lockdown am stärksten nachgefragt werden. Die Initiative regionleben.at will das Bewusstsein für Regionalität und regionale Kreisläufe stärken. Was am meisten zählt, ist die Zusammenarbeit: Hand in Hand für unsere Region.

Gemeinsame Wertschöpfung und Wertschätzung
Beim Einkauf gilt: Auch auf die „Nebenwirkungen“ achten! Wer regional einkauft, trägt dazu bei, heimische Arbeitsplätze und Nahversorgung, aber auch Umwelt und Lebensqualität zu stärken. Für unsere Bauern und Unternehmer geht es um gemeinsame Wertschöpfung und Wertschätzung.

Die Wirtschaftskammer Freistadt und die Bezirksbauernkammer Freistadt Perg haben dieses gemeinsame Bezirksprojekt in „Corona-Zeiten“ entwickelt und organisiert. In weiteren Schritten wird es um Vernetzung und Erfahrungsaustausch der unterschiedlichen Anbieter gehen. Das Projekt will Kooperationen in der Vermarktung regionaler Produkte fördern, insbesondere auch zwischen Urproduzenten, Veredlern und Händlern, und neue Vermarktungsinitiativen anregen. Auch Gemeinden und Vereine sollen verstärkt angesprochen werden.

Vorstellung von regionleben.at